Jun21

Das 1958 entdeckte Tullimonstrum gregarium. Nur, was ist das für ein Tier, das vor 300 Millionen Jahren in den Meeren schwamm?

Tullimonstrum, © Sean McMahon/Yale University

Tullimonstrum, © Sean McMahon/Yale University

Es hatte ein Hinterteil wie ein Fisch, auf dem Rücken Stielaugen, vorne einen Rüssel mit bezahnter Kralle und war mit etwa 30 cm sehr klein.

Als der amerikanische Fossiliensammler Francis Tully 1958 als Erster die versteinerten Abdrücke des ausgestorbenen Urzeitwesens in den Schieferablagerungen eines Kohlebergwerks in Illinois entdeckte, hatte er keine Ahnung, was das für ein Tier hätte gewesen sein können. Es passte zu nichts, was der Mensch bisher kannte.

Tullimonstrum, © Paul Mayer/Field Museum of Natural History

Künstlerische Darstellung eines Tullimonstrums, © Paul Mayer/Field Museum of Natural History

1. Wirbelsäule; 2. Chorda dorsalis; 3. Kiementaschen; 4. Stielaugen; 5. Hirn; 6. Rüssel; 7. Zähne 

Mithilfe von Spezialisten des Natural History Museums in Chicago wurden mehr als 1’200 fossile Proben des Tiers mit neuster Röntgentechnik untersucht.

Tullimonstrum gregarium, © Wikimedia, Museo di Storia Naturale di Milano

Fossil Tullimonstrum gregarium, © Wikimedia, Museo di Storia Naturale di Milano

Es wurde klar, dass die sehr feine Linienstruktur, die der Schieferabdruck erkennen lässt, nicht der Darm sondern die Vorstufe einer Wirbelsäule der sogenannten Chorda dorsalis ist. Tullimonstrum ist also ein primitives Wirbeltier und steht an der Basis der Linie, die zu den Neunaugen führt.

>> The Tully Monster

Verwandte Artikel:

  1. Wird es einen Polsprung des Erdmagnetfelds geben?
  2. Von Thermen, warmen Quellen, Onsen und Weltwundern!
  3. Glimmerschiefer mit Hornblende und Granat
  4. 2016 – ein Schaltjahr und Jahresthemen
  5. Geh hinein und du kommst nie wieder heraus – Taklamakan

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv