Nov25

Physikalisches Modell der Erde, das Geoid. Quelle: http://earthobservatory.nasa.gov/Features/GRACE/page3.phpJetzt hängen überall wieder die bunten, glitzernden Weihnachtskugeln. Eine wunderbar blau-grün-braun-weisse Kugel ist unsere Erde vom Weltall betrachtet. Obwohl, je nach dem wie man hinsieht, hat sie doch mehr Ähnlichkeit mit einer Kartoffel als einer Weihnachtskugel – eine Kartoffel mit Beulen und Dellen. Das physikalische Modell der Erde wird als Geoid bezeichnet und wird bestimmt durch die Messung der Erdbeschleunigung. Das Geoid ergibt sich als Fläche gleicher Erdanziehung. Das Schwerefeld der Erde ist ausserhalb der Landmassen durch den Meeresspiegel sehr gut angenähert und damit sogar sichtbar, einzig Wellen und Strömungen müsste man sich auch noch wegdenken. Die Beulen und Dellen des Geoids entstehen durch ungleiche Massenverteilung im Erdinnern und betragen allerdings lediglich 0,001 Prozent des Erdradius.

Je nach Betrachtungsweise kann die Erde als Weihnachtskugel oder Kartoffel bezeichnet werden.Vermutlich haben Sie schon mehr mit dem Geoid zu tun gehabt, als Ihnen bewusst ist. Das Geoid gilt als Referenz für Höhenbestimmungen und ist für GPS-Messungen unverzichtbar.

Kartoffel oder Weihnachtskugel – als was stellen Sie sich die Erde lieber vor?

 

Ankündigung in eigener Sache: ich schreibe nur noch bis Ende Jahr und übergebe dann die Tastatur an meine Nachfolgerin. drea

Verwandte Artikel:

  1. Geologie aus der Luft – Die Erde im Visier
  2. Zirkon – das älteste gefundene Mineral der Erde
  3. Erde – Steine – Bodenschätze
  4. Erdöl – schwarzes Gold, Segen – oder doch eher Fluch?
  5. Neuseeland – verkeilte Kontinente und Sportler

1 Kommentar

  1. November 25th, 2014, 12:00
    Pascal sagt

    Ich find ja eine Kartoffel hat viel mehr Charme…;)

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv