Okt28

gebrannte Backsteine an einem Strassenrand in Indien (Uttar Pradesh).Vor kurzem wurden hier Lehmbauten vorgestellt. Damit der Lehm stabiler wird, kann er gebrannt werden; Backsteine und Dachziegel sind uns bestens vertraut. Gebrannte Ziegel gibt es schon seit über 7000 Jahren.

Der Name Backstein ist ein Sammelbegriff für verschiedene Bausteine aus gebranntem Ton. Die Brenntemperatur entscheidet über die Stabilität und den Einsatzort der Steine. Dachziegel werden bei höheren Temperaturen gebrannt, damit sich die Poren bei der Sinterung schliessen und sie wasserdicht werden. Backsteine enthalten zahlreiche Poren, die sie Luft durchlässig machen. Deshalb müssen sie im Bau verputzt werden. Für die Verkleidung von Mauerwerk mit sichtbaren Ziegeln werden sogenannte Blendziegel verwendet mit meist glatter Oberfläche.

Ein Denkmal für Dachziegel, Zürcher Ziegeleien.Bei der traditionellen Herstellung wird der Lehm zuerst in grossen flachen Wannen gewässert, wobei vorhandene Gase entweichen können. Die Lehmmasse wird von organischen und festen Bestandteilen gereinigt bevor kontrolliert Zusatzstoffe wie Sand zugegeben werden. Der Lehm wird in Formrahmen gepresst und längere Zeit an der Luft getrocknet. Die Luft getrockneten Ziegel werden dann zusammen mit Kohle zu einem Meiler aufgeschichtet, mit minderwertigen Ziegeln bedeckt und angezündet. Da in so einem Meiler die Temperaturen nicht einheitlich sind, besitzt nur etwa ein Drittel der fertigen Ziegel optimale Eigenschaften. Der Brennvorgang dauert rund zwei Wochen, wobei die Ziegel nur an drei Tagen der Brenntemperatur von 600-900 Grad Celsius ausgesetzt sind. Die übrigen Tage werden fürs Aufheizen und Abkühlen gebraucht.

In der industriellen Fertigung sind viele Schritte mechanisiert worden. Der gereinigte Lehm wird gepresst und geschnitten. Tunnelöfen ermöglichen einen kontinuierlichen Brennprozess unter einheitlichen Bedingungen. Die Ziegel durchlaufen den Ofen, werden langsam aufgewärmt, gebrannt und können langsam abkühlen, ohne dass das ganze Ofensystem jedesmal aufgeheizt und abgekühlt werden muss.

Die Farbe der Backsteine hängt vom Eisengehalt im Lehm ab. Ein hoher Eisengehalt führt zu rot-braunen Farbtönen, wenig Eisen und dafür ein höherer Kalkgehalt ergibt gelbliche Steine.

Ziegel sind praktisch und dekorativ – wo setzen Sie Backsteine zweckentfremdet ein?

Verwandte Artikel:

  1. Lehmhäuser – Tradition und Trend
  2. Wohlige Wärme – in Stein gespeichert
  3. Historische Bauwerke – das Basler Münster
  4. Ganz schön heiss – magmatische Gesteine
  5. Zinn – Jupiter sagt die Zukunft voraus

1 Kommentar

  1. Oktober 29th, 2014, 21:11
    Christian Wieland sagt

    Backsteine, im Kachelofen erwärmt, waren in meiner Kindheit die üblichen Bettwärmer

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv