Sep10

Sternberger Gestein mit herauspräparierten FossilienVor 28 Millionen Jahren waren Teile Norddeutschlands von einer Ur-Nordsee bedeckt. Das flache, untiefe Meer muss äusserst artenreich gewesen sein in Küstennähe. Davon zeugt das Sternberger Gestein, ein Sediment, das fast nur aus Fossilien zu bestehen scheint und auch als Sternberger Kuchen bezeichnet wird. Dicht gedrängt liegen Reste von Schnecken, Muscheln und Seeigeln neben- und übereinander, zusammen mit Haifischzähnen, Fischresten und sehr selten sogar Bernsteinstücken, die von eisenhaltigem Kalksandstein zusammen gehalten werden.

An wenigen Stellen in Mecklenburg (Deutschland) ist das Gestein heute anstehend und auch durch Bohrungen im Untergrund nachgewiesen. Gletscher verteilten Sternberger Gestein als Geschiebe in Schalenreiche Fläche im Sternberger Gesteinder letzten Eiszeit. Die Transportdistanzen waren allerdings gering. Die heute 5 – 12 cm grossen Gerölle findet man in einem kleinen Bereich östlich von Schwerin. Grössere Transporte hätte das Gestein auch gar nicht überlebt; es wäre vorher zerfallen.

Kuchen einmal anders… kennen Sie ähnliche Fossilienkuchen?

Verwandte Artikel:

  1. Glitzernde Reformatoren aus Burgunder-Kalk
  2. Ein Regentag am fossilen Sandstrand
  3. Feuerstein – schwarz-weisse Faszination
  4. Versteinertes Geld – Nummulitenkalke
  5. Versteinerte Weihnachtssterne – Marmo d’Arzo

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv