Sep17

Giganten im Jura-Jura

gepostet von drea in Allgemein, Fossilien

152 Millionen Jahre alte Dinosaurier-Spuren. Öffentlich zugänglich in der Nähe von Courtedoux (JU)Woran denken Sie beim Stichwort Bahamas? An kleine Inseln, weisse Sandstrände, flaches, warmes Tropenmeer – und dem Strand entlang trottet eine Horde Dinosaurier auf der Suche nach Futterpflanzen, verfolgt von ein paar hungrigen Fleischfressern?

So könnte es vor rund 152 Millionen Jahren ausgesehen haben, als sich die Gesteine des heutigen Juras in der Jura-Zeit bildeten. In der Ajoie wurden bei Aushubarbeiten für die Autobahn A16 um Courtedoux zahlreiche Saurierspuren entdeckt und freigelegt. Die riesigen runden Fussabdrücke der Pflanzen fressenden Sauropoden messen teils über einen Meter im Durchmesser. Wie diese Giganten ausgesehen haben könnten, sehen Besucher im Kreisel östlich von Courtedoux, wo ein Dinosaurier im Kreisel wacht.

Dinosaurier-Kreisel in Courtedoux im Kanton Jura.Von den mehreren Tausend Trittsiegeln sind aktuell nur wenige öffentlich zugänglich. Ausgehend von der zukünftigen Autobahnauffahrt westlich von Courtedoux führt ein Lehrpfad zu einem Platz mit Saurierspuren. Unterwegs informieren Tafeln über die Zeit vor 150 Millionen Jahren – in Französisch und Deutsch.

Neben den imposanten Dinospuren wurden auch zahlreiche Meeresfossilien gefunden, die Einsicht geben in das Leben im Jura-Meer. Darin tummelten sich demnach Krokodile, Ammoniten, Haifische, Schildkröten und weiteres Getier.

Bahamas mit oder ohne Dinos – was ist Ihre Wahl?

Verwandte Artikel:

  1. Creux du Van – das Stade de Suisse im Jura
  2. Dolinen – UFO-Landeplätze im Jura?
  3. Aargauer Schätze aus dem Jurameer in Aarau
  4. Herznach – ein neues Gehäuse für die Ammoniten
  5. Glitzernde Reformatoren aus Burgunder-Kalk

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv