Mrz05

Einfache Kartenskizze, die ein tektonisches Fenster und drei Klippen zeigt.Am Wochenende werden wieder zahlreiche Sportler ins Engadin pilgern, wenn am 10. März der 45. Engadiner Skimarathon statt findet. Das Engadin bietet aber nicht nur sportlich spannende Einblicke, sondern auch geologisch. So bietet das Engadiner Fenster Einblick in die tiefer liegenden Schichten.

In der Geologie bezeichnet ein Fenster eine Erosionserscheinung. Dabei wird eine Überschiebungsdecke so stark erodiert, dass die überfahrene, tiefer liegende Gesteinseinheit in einem „Loch“ wieder zu Tage tritt. Im Engadin treten Bündnerschiefer (Penninikum) an die Oberfläche, die sonst weiträumig von Ostalpinen Decken überfahren sind. Während sich das Gebiet leicht gehoben hat, schnitt sich der Inn immer weiter ein, wodurch das Fenster entstand. Eine vergleichbare Situation findet sich auch weiter östlich in Österreich mit dem Tauernfenster.

Einfaches Profil, welches ein geologisches Fenster und Klippen im Querschnitt zeigt.Bildlich können Sie sich das anhand einer Engadiner Nusstorte vorstellen. Um ein Fenster zu generieren, schneiden Sie einfach mit einem Messer in der Mitte der Torte ein Loch und Sie sehen durch das Fenster auf die Nussfüllung.

Das Gegenteil von einem Fenster ist die Klippe; dabei ist ein Deckenrest durch Erosion vom Deckenkörper getrennt. In der Schweiz gibt es zahlreiche Klippen, der Gipfel des grossen Mythen ist beispielsweise eine Klippe, die sich selbst für den Laien farblich leicht erkennen lässt. Für die Nusstorten-Klippe naschen Sie unanständigerweise die knusprige Deckschicht weg bis auf einen kleinen Rest ☺

Selber aktiv beim Skimarathon oder doch lieber gemütlich ein Stück Nusstorte essen?

Verwandte Artikel:

  1. Schweizer Seen in von Gletschern geschaffenen Tälern
  2. Gesteine entstehen und vergehen in einem Kreislauf
  3. Steine bestimmen – kommen Sie mit!
  4. Fjorde – lassen Sie sich kein V für ein U vormachen
  5. Lava-Formen – von Rosen und Kissen bis A(u)a

1 Kommentar

  1. März 10th, 2013, 07:45
    Ludwig sagt

    Meine Erfahrung: Nach langer sportlicher Betätigung habe ich jeweils Hunger und es ist alles gut zum Essen oder was ich normalerweise gerne esse – empfinde ich als noch besser bis vorzüglich. Ich nehme deshalb an, dass die Engadiner Nusstorte am besten im Ziel nach den 42 km Engadiner Skimarathon ist!

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv