Dez11

Blick auf das Jungfraujoch aus dem FlugzeugHeute ist der Unesco Welttag der Berge. Gute Gelegenheit mal anzuschauen, wie Gebirge überhaupt entstehen.

Es gibt verschiedene gebirgsbildende Prozesse. Ein offensichtlicher ist Vulkanismus. Vulkane wachsen durch Auswurf und –fluss von Lava. Sie können eine einzelne Erhebung bilden oder ganze Massive und Vulkanketten. Dies ist beispielsweise bei den Anden der Fall. Die Anden liegen über einer Subduktionszone, wo schwere ozeanische Kruste unter leichtere kontinentale Kruste gleitet. Aus der ozeanischen Kruste tritt in der Tiefe Wasser aus, dieses erniedrigt die Schmelztemperatur der Gesteine der kontinentalen Kruste; Magma entsteht und sucht sich einen Weg nach oben. Dadurch ergibt sich die Vulkankette parallel zum Westrand der südamerikanischen Kontinentalplatte.

Schwarze Hörner am PizolDie Alpen (und auch der Himalaya) sind ein Kollisionsgebirge. Hier treffen zwei Kontinentalplatten aufeinander. Es kommt zur Verkeilung, Hebung und Versenkung, Deckenüberschiebungen… und dabei wird die Erdkruste verdickt und wächst in die Höhe.

Kleinräumigere tektonische Bewegungen können ebenfalls zu Erhebungen führen, so liegen die Vogesen und der Schwarzwald auf den Schultern des Rheingrabens.

Berge faszinieren – Erstbesteigungen, neue, schwierigere Routen, mit und ohne Sauerstoff, durch immer jüngere oder immer ältere Bergsteiger… Berge sorgen regelmässig für Schlagzeilen und werden das auch weiterhin.

Was fasziniert Sie an den Bergen?

Verwandte Artikel:

  1. Raserei im Weltall und die Reise der Kontinentalplatten
  2. Indonesien – Vulkane und Erdbeben
  3. Die (Gesteins-)Welt trifft sich im Zürcher Untergrund
  4. Gesteine entstehen und vergehen in einem Kreislauf
  5. Grand Canyon – internationaler Sitz der Götter

1 Kommentar

  1. Dezember 13th, 2012, 16:34
    Simona Hager sagt

    Mich faszinieren vor allem die Dolomiten http://www.frankhoppe.eu/Ski_Dolomiten023.jpg.
    Sind sie nicht wunderschön? Ich kann mich kaum sattsehen. Es sind einfach ganz spezielle Berge. Wenn abends die Sonne untergeht, dann sind sie ganz speziell belichtet. Einfach faszinierend.

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv