Dez18

Kalkgerüst einer SteinkoralleDie winterlichen Temperaturen rufen nach einem Thema, das uns in wärmere Gefilde entführt. Steinkorallen leben schon seit 250 Millionen Jahren in flachen, lichtdurchfluteten tropischen Küstengebieten. Es gibt zwar auch Kaltwasserkorallen, aber diese bilden keine so grossen Riffe.

Die meisten Steinkorallen brauchen Wassertemperaturen zwischen 20 und 29 °C und einen Salzgehalt von mindestens 2.7%, um optimal gedeihen und wachsen zu können. Deshalb kommen sie vor allem zwischen dem 30ten nördlichen und südlichen Breitengrad vor.

 

Versteinertes Korallenriff in den Kössener Schichten (Öesterreich)Die riffbildenden Steinkorallen scheiden an ihrem Fuss ein Kalkskelett aus Aragonit aus. Dabei wird CO2 frei, welches von symbiotisch lebenden Algen (Zooxanthellen) wieder verbraucht wird. Nur dank dieser Symbiose können gewisse Arten relativ schnell wachsen und riesige Riffe aufbauen.

Versteinerte Riffe von Steinkorallen kennt man schon aus der Mittleren Trias. Aus den vergangenen etwa 250 Millionen Jahren sind gut 5000 fossile Arten bekannt. Kalkgestein kann aus Korallenbruchstücken bestehen oder aber man erkennt sogar noch einzelne Korallenstöcke, die von Kalkschlamm umgeben sind. Auch in unseren Breiten finden sich fossile Kalkriffe, die auf eine wärmere Vergangenheit hinweisen, bzw. eine äquatornähere Kontinentposition. Bis wir vielleicht wieder mal am Äquator liegen, wird aber noch mancher Winter durch’s Land ziehen.

Haben Sie ein Aquarium und darin Steinkorallen? Was gefällt Ihnen an diesen Korallen?

Verwandte Artikel:

  1. Stein und Beton – Europäische Tage des Denkmals
  2. Grand Canyon – internationaler Sitz der Götter
  3. Versteinerte Weihnachtssterne – Marmo d’Arzo
  4. Sind Sie auch Stein-reich?
  5. Glitzernde Reformatoren aus Burgunder-Kalk

1 Kommentar

  1. Dezember 23rd, 2012, 04:44
    atletico madryt sagt

    I have been browsing online more than three hours today, yet I never found any interesting article like yours. It’s pretty worth enough for me. In my view, if all web owners and bloggers made good content as you did, the internet will be a lot more useful than ever before.

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv