Okt11


Größere Kartenansicht
Aktuell ist Neuseeland wieder verschiedentlich in den Schlagzeilen. Für die positiven sorgen die «All Blacks» an der Rugby WM, die letzten Sonntag den Viertelfinal gegen Argentinien klar gewonnen haben, obwohl ihr Starspieler Dan Carter verletzt fehlte. Die negativen und traurigen Schlagzeilen liefert das Frachtschiff «Rena», welches vor Tauranga in der Bay of Plenty im Nordosten der Nordinsel auf ein Riff aufgelaufen ist, nun Schweröl verliert und in Schieflage geriet.

Kleine Statuette eines Rugby-SpielersNeuseeland besteht aus zwei Hauptinseln. Die Nordinsel ist vulkanisch geprägt, da sie über einer Subduktionszone liegt und die Südinsel wird von einer grossen Transformstörung durchschnitten – der «Alpine Fault» – wo die Pazifische und die Australische Platte aneinander vorbei schrammen. An diesen Plattengrenzen entstehen immer wieder grössere Erdbeben, wie in jüngerer Zeit u.a. zweimal in Christchurch.

Vor ca. 200 Millionen Jahren war Neuseeland noch Teil von Gondwana und trennte sich spätestens vor 85 Millionen Jahren ab als Bruchstück «Zealandia». Wie gross Zealandia einst gewesen sein könnte, zeigen heute die weitreichenden Schelfgebiete rund um Neuseeland. Die heutige Form erhielt «Aotearoa» – wie Neuseeland in der Maori-Sprache genannt wird – erst in den letzten zwei Millionen Jahren. Die Südinsel wird durch die Bewegungen an der Transformstörung 2-3 Meter pro Jahrhundert in die Länge gezogen.

Für mich ist Neuseeland immer noch eine Traumdestination – irgendwann, eines Tages, vielleicht… Waren Sie schon mal in Neuseeland, oder interessieren Sie sich für Rugby?

Verwandte Artikel:

  1. Raserei im Weltall und die Reise der Kontinentalplatten
  2. Grand Canyon – internationaler Sitz der Götter
  3. Gesteine entstehen und vergehen in einem Kreislauf
  4. Indonesien – Vulkane und Erdbeben
  5. Versteinertes Holz – bunte Zeugen der Vergangenheit

3 Kommentare

  1. Oktober 14th, 2011, 16:14
    Ludwig sagt

    Wer möchte nicht mal nach Neuseeland? Im Fernsehen habe ich vor einiger Zeit unter dem Sendegfäss Eisenbahnromantik eine Fahrt mit dem Tranzalpine von der Ost- zur Westküste der Südinsel “miterlebt”. Toll. Viele Beiträge dazu unter YouTube oder zum Beispiel unter http://www.westcoasttravel.co.nz

  2. Oktober 24th, 2011, 15:58
    Jasper sagt

    Pessimisten sind Optimisten mit mehr Erfahrung.

  3. Oktober 24th, 2011, 16:47
    drea sagt

    Als update: Die einheimischen “All Blacks” haben am Sonntag gegen “Les Bleus” aus Frankreich knapp mit 8:7 gewonnen und damit endlich mal wieder den Weltmeistertitel nach Neuseeland geholt.

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv