Sep13

Eines der komplettesten Dinosaurierskelette weltweit: Hadrosaurier Antonio aus TriestVor gut 70 Millionen Jahren in der Oberkreide stampfte Dinosaurier «Antonio» über eine Insel in der Region Triest in Italien. «Antonio» ist eines der komplettesten Dinosaurierskelette, das je gefunden wurde. Es ist ein Hadrosaurier Tethyshadros insularis – eine starke, stämmige Echse – und gehört zu den Vogelfüssern (Ornithopoden).

Der Pflanzenfresser lebte auf einer Insel im Tethys-Ozean. Die Insel hat sich auf einer Karbonatplattform (mehrheitlich von Korallen aufgebauter Kalk-Körper) gebildet. Da dieser Hadrosaurier selbst mit seinen vier Metern eher zu den kleinen Dinosauriern gehört, nimmt man an, dass es sich um eine «Zwergform» handelt, wie es für isolierte Inseln typisch ist. Ungewöhnlich ist, dass das Skelett in Meeressedimenten gefunden wurde. «Antonio» wurde also entweder unmittelbar nach seinem Tod – noch bevor ein Aasfresser an ihm nagen konnte – ins Meer gespült und dort weitestgehend luftdicht eingebettet, so dass er vollkommen erhalten blieb; oder er wurde lebend von einer Schlammlawine erfasst und ertrank.

Wer eine Kopie von «Antonio» selber anschauen will, kann dies im Sauriermuseum in Aathal tun, in der >> Sonderausstellung über die Dinosaurier von Europa.

Vor allem Kinder sind phasenweise totale Dino-Fans. Warum glauben Sie, verliert sich diese Faszination mit der Zeit?

Verwandte Artikel:

  1. Negative Erosion – die Steinerne Rinne aus Kalktuff
  2. Fossilien – der tragische Dino-Tod im Sumpf
  3. Karst – Emmentaler aus Stein
  4. Kohlenstoff – wie aus einem Bleistift ein Diamant wird
  5. Versteinertes Holz – bunte Zeugen der Vergangenheit

2 Kommentare

  1. September 18th, 2011, 17:34
    Sascha sagt

    Lehrreicher Blogpost. Interessant, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel beschrieben lesen kann.

  2. September 18th, 2011, 17:48
    Nico sagt

    Toller Blog, sehr informativ und schoen gemacht.

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv