Feb22

Rauchquarz, Bergkristall, Rosenquarz, Chalcedon, GranitDie beiden Elemente Silizium (Si) und Sauerstoff (O) bilden zusammen Siliziumdioxid SiO2. Quarz ist das zweithäufigste Mineral in der Erdkruste. Sein Kristallgitter besteht aus SiO2. Quarz tritt in grosser Formen- und Farbenvielfalt auf: als gut entwickelte Kristalle in Hohlräumen oder als Bestandteil im Gestein (Feldspat, Quarz und Glimmer, … Sie erinnern sich bestimmt)

Bergkristall bezeichnet schön gewachsene, farblose und durchsichtige Quarzkristalle. Farbvarietäten sind auf Einschlüsse von anderen Elementen, Mineralien und Flüssigkeiten oder ionisierende Strahlung zurückzuführen. So erhält der Amethyst seine violette Farbe durch Eisenionen und Gammastrahlung. Rauchquarz wird durch natürliche oder künstliche Bestrahlung mit Gammastrahlen graubraun. Und der ebenfalls beliebte Rosenquarz wird durch Dumortieriteinschlüsse (auch ein Silikat-Mineral) getrübt und rosa gefärbt.

Wenn die einzelnen Kristalle winzig sind, entsteht mikrokristalliner Quarz.

Feuerstein besteht auch aus mikrokristallinem Quarz, muss allerdings bereits als Gestein bezeichnet werden. Schon unsere frühen Vorfahren wussten sich die Eigenschaften des harten Gesteins zu Nutzen zu machen. Weil Quarz nicht entlang von klaren Flächen bricht, sondern muschelig, lassen sich mit dem nötigen Geschick Klingen und Pfeilspitzen aus Feuerstein (Flint) herausschlagen.

Auch heute noch ist Quarz ein wichtiger Rohstoff für Alltagsgüter. Quarzsand findet seine Verwendung in Porzellan und anderen Keramikwerkstoffen und dient geschmolzen zur Glasherstellung. Quarzglas reagiert nur mit sehr wenigen Chemikalien, weshalb es sich für dauerhafte Gefässe eignet. Aus künstlich hergestellten Quarzkristallen werden Schwingkristalle geschnitten, die in Uhren und praktisch allen elektronischen Geräten als Taktgeber eingesetzt werden.

Welchen Quarz mögen Sie am liebsten?

Verwandte Artikel:

  1. Ganz schön heiss – magmatische Gesteine

1 Kommentar

  1. Februar 23rd, 2011, 09:05
    Mona Lisa sagt

    Ganz klar der Kristallquarz, also Bergkristall schön klar. Der gehört doch auch zu den von Ihnen so schön beschriebenen Quarzen oder? Eigentlich sind sie ja alle wunderschön und faszinierend.

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv