Dez21

Alle Jahre wieder – nicht nur Weihnachten wiederholt sich, auch in der Natur unterliegt vieles einem Kreislauf; selbst Gesteine sind nicht für die Ewigkeit gemacht, sie entstehen und vergehen im Laufe der Jahrmillionen.

Gesteine entstehen tief in der Erdkruste oder aber direkt an der Erdoberfläche, im Wasser und an Land. Je nach Entstehungsort und Ursache unterscheiden wir zwischen magmatischen Gesteinen, metamorphen Gesteinen und Sedimentgesteinen.

Wenn Gesteinsschmelze in der Kruste erstarrt, entstehen magmatische Tiefengesteine, die sich in vielen Fällen durch klar erkennbare Kristalle auszeichnen. Der wohl bekannteste Vertreter ist der Granit. Die Gesteinsschmelze, die sich bis an die Oberfläche durchzukämpfen vermag, tritt als Lava zu Tage und es entstehen beispielsweise Basalte. Wind und Wasser tragen Gesteine wieder ab, transportieren die grösseren und kleineren Bruchstücke und laden sie irgendwo ab. Mit zunehmender Überlagerung wird das Material verfestigt; es entstehen Sedimentgesteine. Nimmt die Überlagerung weiter zu, wird’s irgendwann mal wieder wärmer, das Gestein beginnt umzukristallisieren und kann sich verformen. Steigen diese Gesteine höher, treten sie als metamorphes Gestein an die Oberfläche, geht die Reise noch tiefer, wird daraus wieder Schmelze

In den folgenden Wochen werde ich detaillierter auf die einzelnen Gesteinstypen eingehen und anschauliche Beispiele liefern.

Da Weihnachten vor der Tür steht und damit die Zeit der Wünsche, haben Sie die Wahl: Welchen Gesteinstyp soll ich nächste Woche als erstes genauer vorstellen – Magmatische, Metamorphe oder Sedimentgesteine?

Verwandte Artikel:

  1. Karst – Emmentaler aus Stein
  2. Raserei im Weltall und die Reise der Kontinentalplatten
  3. Dolinen – UFO-Landeplätze im Jura?
  4. Sind Sie auch Stein-reich?
  5. Mitten in den Bergen – Skifahren um den Leuchtturm

4 Kommentare

  1. Dezember 22nd, 2010, 09:16
    Mona Lisa sagt

    Schöne Magnatische Gesteine (farbige Granite) liebt Mona Lisa. Sie lässt fröhliche Weihnachten wünschen.

  2. Dezember 22nd, 2010, 14:42
    BruSus sagt

    Wir sind zufälligerweise auf diesen Blog gelangt. Super Artikel, auch die anderen Beiträge, sehr interessant. Freuen uns schon auf den nächsten Blog.

  3. Juli 7th, 2011, 12:13
    Wyss Urs B. sagt

    Wann folgten die Beschreibungen der einzelnen Gesteinstypen, bzw. wo kann ich das herunterladen.
    Ich bin auch mit 73 noch wissbegierig und lernfähig.

    Herzlichen Dank im Voraus und freundliche Grüsse

    Urs B. Wyss

  4. Juli 11th, 2011, 12:45
    drea sagt

    Sehr geehrter Herr Wyss
    unter http://www.nagra.ch/g3.cms/s_page/79400/s_name/gesteine finden Sie einfache Beschreibungen einiger Gesteinstypen. Oder Sie laden sich das Stein-Buch herunter (http://www.nagra.ch/g3.cms/s_page/78080/s_name/shopproduktdetail/s_level/10200/s_product/5500), darin finden Sie die Beschreibungen auch. Kostenlos bestellen können Sie es natürlich auch an gleicher Stelle.
    Haben Sie denn gerade ein besonderes Gestein, das Sie interessieren würde?
    liebe Grüsse – drea

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv