Okt19

Erdpyramiden Euseigne VSJetzt kriechen sie wieder durch die Wälder – all die Pilzler. Im Wallis gibt es aber einen Ort, da kann man das ganze Jahr Pilze bewundern. Die Stein-Pilze, auch bekannt als Erdpyramiden von Euseigne im Val d’Hérémence sind nicht zu übersehen. Diese haben nämlich den Vorteil, dass man sie nicht mühselig unter den Bäumen suchen muss, sondern sogar die Strasse durch sie hindurch führt.

Entstanden sind diese Stein-Pilze durch Erosion. Während die grossen Gesteinsblöcke eine Art Regen- und Schutzschirm bilden, wird das Moränenmaterial rundum vom Regen langsam weggelöst. Wenn eine Kappe instabil wird und herunterfällt, dann ist der Pilzfuss nicht mehr geschützt und erodiert schneller. Und in ein paar Hundert bis Tausend Jahren, wenn die Erdpyramiden gänzlich weg erodiert sind, wird die Pilzsuche dann auch hier wieder schwieriger.

Verwandte Artikel:

  1. Wir bringen den Stein ins Rollen

Einen Kommentar erfassen



Die Lösung

Archiv